Eines Tages

spanisch/deutsche Gemeinde | comunidad español/alemán

Moderatoren: Inlinerin, mecmar

Eines Tages

Beitragvon o'hara » Do 26. Mär 2009, 12:57

Hallo!
Ich bin ganz neu hier, eigentlich, der erste Mal :D.
Ich lerne Deutsch. Gerade lese ich ein Buch und ich habe diesen Satz gelesen:

"Möchtest du wieder in die Schule?" "Eines Tages, ja."

Ich glaube, das ist Genitiv, aber kann jemand mir bitte erklären, warum Genitiv hier benützt wird?
Vielen Dank und entschuldigen Sie mir bitte für meine grammatike Fehler! :oops:

o'hara
O'Hara
o'hara
 
Beiträge: 4
Registriert: Do 26. Mär 2009, 10:00
Wohnort: Alicante-Spain

Beitragvon mecmar » Do 26. Mär 2009, 16:54

Hola o'hara,

¡bienvenida o bienvenido al foro!

He encontrado la siguiente explicación:

Si la expresión para indicar el tiempo no se especifica (con p.e. un adverbio como ayer (gestern) / cualquier momento (irgendwann) etc.) y tampoco se rige por una preposición (p.e. seit), entonces se tiene que usar el genitivo.

Eines Tages wollte er wieder in die Schule.
Eines Abends stellte er fest, ...

Espero que te sirva.
Lo bueno de lo malo es que nunca es lo peor.
Benutzeravatar
mecmar
 
Beiträge: 5491
Registriert: Di 9. Mär 2004, 19:05
Wohnort: Navarra, Spanien

Muchas gracias mecmar

Beitragvon o'hara » Do 26. Mär 2009, 18:41

mecmar hat geschrieben:He encontrado la siguiente explicación:

Si la expresión para indicar el tiempo no se especifica (con p.e. un adverbio como ayer (gestern) / cualquier momento (irgendwann) etc.) y tampoco se rige por una preposición (p.e. seit), entonces se tiene que usar el genitivo.

Eines Tages wollte er wieder in die Schule.
Eines Abends stellte er fest, ...
O'Hara
o'hara
 
Beiträge: 4
Registriert: Do 26. Mär 2009, 10:00
Wohnort: Alicante-Spain

Beitragvon mounteverest » Mo 10. Jan 2011, 12:44

Irgendwie lustig, als Muttersprachler denkt man über solche Kausverwendungen gar nicht nach. So selbstverständlich wie mein morgendlicher ;). Wenn man dann aber danach gefragt wird, fällt es einem erst richtig auf, wie wenig man die eigene Sprache erklären kann...
Zuletzt geändert von mounteverest am Mi 2. Feb 2011, 15:55, insgesamt 2-mal geändert.
mounteverest
 
Beiträge: 4
Registriert: Di 4. Jan 2011, 14:45

Beitragvon Meiga » Do 13. Jan 2011, 10:57

mounteverest hat geschrieben:Irgendwie lustig, als Muttersprachler denkt man über solche Kausverwendungen gar nicht nach. Wenn man dann aber danach gefragt wird, fällt es einem erst richtig auf, wie wenig man die eigene Sprache erklären kann...

Ja, und noch schöner wird es, wenn man erklären soll, warum es auch "Eines Nachts... " heißen kann. Da Nacht ja feminin ist, müsste es eigentlich "einer Nacht" heißen. :shock: :?: :roll:

Viele Grüße
Meiga
Benutzeravatar
Meiga
 
Beiträge: 1499
Registriert: Fr 10. Nov 2006, 09:44
Wohnort: Dresden

Beitragvon mounteverest » Mi 19. Jan 2011, 12:56

stimmt, das kann man auch niemandme erklären...Müsste man mal nen Germanistiken fragen (aber ob ders wüsste...?)
anbei noch ein sehr lustiger und informativer Artikel von der sueddeutschen, der einigermaßen zum thema passt: viel spaß ;)
mounteverest
 
Beiträge: 4
Registriert: Di 4. Jan 2011, 14:45

Beitragvon vendaval » Mi 19. Jan 2011, 17:41

mounteverest hat geschrieben:stimmt, das kann man auch niemandme erklären...Müsste man mal nen Germanistiken fragen (aber ob ders wüsste...?)

Schaust du hier!
Grüße,
vendaval
vendaval
 

Re: Eines Tages

Beitragvon Compadre » Do 18. Jul 2013, 13:53

Wirklich eine sehr interessante Frage! Darüber habe ich als Muttersprachler bisher noch nie nachgedacht. Da versteht man auch, warum es immer heißt, Deutsch sei so schwer zu erlernen :o
Compadre
 
Beiträge: 9
Registriert: Do 11. Jul 2013, 15:44


Zurück zu allgemeines Forum | foro general

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste