ich hoffe ... ich hoffe nicht

spanisch/deutsche Gemeinde | comunidad español/alemán

Moderatoren: Inlinerin, mecmar

ich hoffe ... ich hoffe nicht

Beitragvon Ioioe » Mo 19. Mai 2014, 20:17

Kaixo (Hallo aus dem Baskenlad)

Die Frage ist Folgendes:

Gibt es einen Unterschied inzwischen:

a) Ich hoffe, im Abitur nicht durchzufallen

b) Ich hoffe nicht, im Abitur durchzufallen?

Danke, wie immer, im Voraus.
Stell dir vor, es ist Krieg und keiner geht hin
Ioioe
 
Beiträge: 124
Registriert: So 19. Apr 2009, 10:11
Wohnort: Bilbao. Bizkaia. Baskenland

Re: ich hoffe ... ich hoffe nicht

Beitragvon Capullo » Sa 24. Mai 2014, 00:01

Es hat ja immer noch niemand geantwortet...!
Die Frage ist auch nicht besonders einfach.

Für mich klingt die erste Alternative normaler, also neutraler und flexibler anwendbar:
- Ich hoffe, im Abitur nicht durchzufallen.
Hier wird ganz klar das Durchfallen negiert, und darum geht es ja normalerweise: Durchfallen, ja oder nein.
So ohne Kontext würde ich den Satz auch mit Betonung auf Durchfallen lesen.

Bei "Ich hoffe nicht, im Abitur durchzufallen" wird das Hoffen verneint, es geht also vor allem darum, ob die Person nun diese Hoffnung bzw. Erwartung hat oder eben nicht. In dieser Form könnte der Satz z.B. eine Antwort sein, wenn jemand sagt "Wenn du weiterhin so wenig lernst, fällst du bestimmt im Abitur durch." Die Antwort wäre dann eine Abwehrreaktion und könnte soviel bedeuten wie "Das glaube ich nicht; ich weiß schon, was ich mache und falle bestimmt nicht durch.".

Dann ginge noch eine Version mit dem Komma VOR dem "nicht" (Ich hoffe, nicht im Abitur durchzufallen). Dann wäre die Betonung eher auf dem Abitur (z.B. wenn es gleichzeitig noch um eine Führerscheinprüfung ginge, dann würde man so hervorheben, dass sich der Satz auf das Abitur bezieht und nicht auf diese andere Prüfung).

Können das die professionellen Übersetzer unter uns so bestätigen?
Capullo
 
Beiträge: 620
Registriert: Mi 6. Sep 2006, 18:31
Wohnort: Spanien. Muttersprache Deutsch. Spanisch und Englisch OK.

Re: ich hoffe ... ich hoffe nicht

Beitragvon nifufa » Mo 2. Jun 2014, 17:31

Ja, ganz offiziell, aber ohne Siegel. ;-)
Übrigens ginge auch, obwohl nicht so geläufig wie Variante 1: Ich hoffe, nicht im Abitur durchzufallen. Logisch nicht so gut, denn wer hofft schon, bei einer Prüfung durchzufallen?

Variante 1 ist am besten.
Gruß
Por favor, corregidme, a fin de que pueda aprender. ¡Gracias!
Bitte korrigiert mich, damit ich etwas lerne. Danke!
nifufa
 
Beiträge: 781
Registriert: Do 6. Apr 2006, 12:01
Wohnort: RU*lengua materna alemán

Re: ich hoffe ... ich hoffe nicht

Beitragvon Capullo » Di 3. Jun 2014, 22:28

Danke!

Ich verstehe nur deine Antwort nicht so ganz... "Ich hoffe, nicht im Abitur durchzufallen" hatte ich doch schon erwähnt... (¿?)
Capullo
 
Beiträge: 620
Registriert: Mi 6. Sep 2006, 18:31
Wohnort: Spanien. Muttersprache Deutsch. Spanisch und Englisch OK.

Re: ich hoffe ... ich hoffe nicht

Beitragvon nifufa » Mi 4. Jun 2014, 09:37

Du hast Recht. Das hatte ich schon wieder vergessen, als ich meinen Beitrag schrieb. Das kommt davon, wenn man nicht gleich beim ersten Lesen antwortet! :roll:
Por favor, corregidme, a fin de que pueda aprender. ¡Gracias!
Bitte korrigiert mich, damit ich etwas lerne. Danke!
nifufa
 
Beiträge: 781
Registriert: Do 6. Apr 2006, 12:01
Wohnort: RU*lengua materna alemán


Zurück zu allgemeines Forum | foro general

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron