Spanische Bücher/ Libros españoles

Hier könnt ihr Dinge suchen und anbieten | Aquí podéis buscar y ofrecer cosas

Moderatoren: Inlinerin, mecmar

Beitragvon Inlinerin » Fr 8. Aug 2008, 19:04

Hawaii hat geschrieben:... cómo a tí te gusta "El juego del ángel"?

Achtung:
Typischer Fehler von Deutsch-Mttersprachlern, hier wörtwörtlich aus dem Deutschen zu übersetzen: Wie gefällt dir...
Dieses Problem haben wir hier schon einmal ausführlich diskutiert.
Saludos, Inlinerin
"Das Leben ist das, was wir erinnern und wie wir erinnern, um davon zu erzählen." (Gabriel García Márquez)
Benutzeravatar
Inlinerin
 
Beiträge: 13136
Registriert: Mi 15. Feb 2006, 14:05
Wohnort: Berlin, Muttersprache deutsch, Arbeitssprachen spanisch und französisch

Beitragvon Hawaii » Fr 8. Aug 2008, 19:13

Inlinerin hat geschrieben:
Hawaii hat geschrieben:... cómo a tí te gusta "El juego del ángel"?

Achtung:
Typischer Fehler von Deutsch-Mttersprachlern, hier wörtwörtlich aus dem Deutschen zu übersetzen: Wie gefällt dir...
Dieses Problem haben wir hier schon einmal ausführlich diskutiert.


Ok danke :) Ist einfach nur "Te gusta el libro?" dann besser?
Hawaii
 
Beiträge: 16
Registriert: Fr 15. Feb 2008, 16:45

Beitragvon 1951Carlos » So 10. Aug 2008, 10:14

Hola

A mi me ha gustado "Querido Caín" de Ignacio Garcia-Valiño
http://es.wikipedia.org/wiki/Ignacio_Ga ... ali%C3%B1o

Saludos Carlos
Estoy muy agradecido a todos los que sean tan amables de corregir mis faltas gramaticales y ortográficas.
1951Carlos
 
Beiträge: 182
Registriert: Do 26. Jun 2008, 08:19
Wohnort: Koblenz / lengua materna alemán

Beitragvon dunga » So 10. Aug 2008, 11:11

La metamorfosis - Franz Kafka
Cien años de soledad - Gabriel Garcia Marquez
El general no tiene quién le escriba - Gabriel Garcia Marquez
Crónica de una muerte anunciada - García Márquez, Gabriel
La ciudad y los perros - Mario Vargas Llosa
El túnel - Ernesto Sabato

In der Schule haben wir einige Bücher gelesen.
Die meisten davon sind mir in nicht so guter Erinnerung geblieben das
ist aber Geschmacksache.

Viel Spaß dabei
Salu2
Benutzeravatar
dunga
 
Beiträge: 62
Registriert: Fr 27. Mai 2005, 17:57
Wohnort: Francoforte/Alemania

Beitragvon apfer » So 10. Aug 2008, 11:35

Hawaii hat geschrieben:@apfer: Puedes contarme cómo a tí te gusta "El juego del ángel"? Lo voy a comprar la próxima semana

Hola Hawaii,
todavía no puedo contarte mucho de "El Juego del Ángel" ya que sólo he leído el primer capítulo y yo no soy fiel amante de la lectura. Seguro que te lo comprarás y lo leerás más rapido que yo :lol:

Otras propuestas serían los ganadores o finalistas del Premio Planeta. En esta página puedes consultarlos. Por ejemplo, una novela que ha tenido éxito, aunque yo no la he leído, es el finalista 2007 "Villa Diamante", de Boris Izaguirre.
apfer
 
Beiträge: 255
Registriert: Do 15. Nov 2007, 18:43
Wohnort: Baden-Württemberg (Muttersprache Spanisch)

Beitragvon Hawaii » So 10. Aug 2008, 20:12

dunga hat geschrieben:La metamorfosis - Franz Kafka
Cien años de soledad - Gabriel Garcia Marquez
El general no tiene quién le escriba - Gabriel Garcia Marquez
Crónica de una muerte anunciada - García Márquez, Gabriel
La ciudad y los perros - Mario Vargas Llosa
El túnel - Ernesto Sabato

In der Schule haben wir einige Bücher gelesen.
Die meisten davon sind mir in nicht so guter Erinnerung geblieben das
ist aber Geschmacksache.

Viel Spaß dabei
Salu2


Danke :) Die von Garcia Márquez hab ich auf Deutsch gelesen und die sind ganz nach meinem Geschmack! Aber ich war dann doch froh, die auf Deutsch gelesen zu haben, weil ich die doch sehr verwirrend fand. Deine letzten beiden Tipps werde ich mir aber nochmal genauer angucken :)
Hawaii
 
Beiträge: 16
Registriert: Fr 15. Feb 2008, 16:45

El juego del angel

Beitragvon chipie » Mo 11. Aug 2008, 09:13

Bin gestern abend von unserem dreiwöchigen Spanienurlaub zurückgekommen und habe mir noch auf dem Flughafen "El juego del angel" gekauft. Ich habe allerdings auch erst die ersten Seiten gelesen und kann noch gar nichts dazu sagen, nur dass mich "Der Schatten des Windes" vor 4 Jahren mächtig beeindruckt hat.
Ich werde beizeiten berichten... :)

Gruß vom Niederrhein,
chipie
Benutzeravatar
chipie
 
Beiträge: 46
Registriert: Mo 6. Feb 2006, 11:22
Wohnort: Krefeld, D;

Beitragvon dunga » Mo 11. Aug 2008, 12:23

Was mir in der Schule auffiel war, daß alle lateinamerikanischen Autoren (zumindest all jene die wir lasen) in ihren Werken keine fortlaufende Zeitschiene verfolgten sondern die einzelnen Kapitel willkürlich in der Zeit hin und her sprangen.
"100 años de soledad" ist da ein Paradebeispiel. Nach ein paar Kapiteln weiß man nicht mehr von welchen Aureliano und José Arcadio da die Rede ist.
Am besten hat mir von den genannten Büchern - La ciudad y los perros - gefallen. Auch da verläuft die Handlung nicht chronologisch aber war irgendwie ansprechender.

Viel Vergnügen
Benutzeravatar
dunga
 
Beiträge: 62
Registriert: Fr 27. Mai 2005, 17:57
Wohnort: Francoforte/Alemania

Beitragvon Hawaii » Di 12. Aug 2008, 22:09

dunga hat geschrieben:Was mir in der Schule auffiel war, daß alle lateinamerikanischen Autoren (zumindest all jene die wir lasen) in ihren Werken keine fortlaufende Zeitschiene verfolgten sondern die einzelnen Kapitel willkürlich in der Zeit hin und her sprangen.
"100 años de soledad" ist da ein Paradebeispiel. Nach ein paar Kapiteln weiß man nicht mehr von welchen Aureliano und José Arcadio da die Rede ist.
Am besten hat mir von den genannten Büchern - La ciudad y los perros - gefallen. Auch da verläuft die Handlung nicht chronologisch aber war irgendwie ansprechender.

Viel Vergnügen


Eigentlich fand ich schon, dass 100 años de soledad in chronologischer Reihenfolge geschrieben war? Aber ist auch schon ein bisschen her, als ich das gelesen hab, vielleicht verwechsel ich das auch.
Ich hab mir einen Stammbaum beim Lesen gemalt, damit ich nicht mehr mit den ganzen Aurelianos durcheinander komme :D Dann gings.
Hawaii
 
Beiträge: 16
Registriert: Fr 15. Feb 2008, 16:45

Beitragvon Constanze » Mi 13. Aug 2008, 08:41

Hawaii hat geschrieben:Ich hab mir einen Stammbaum beim Lesen gemalt, damit ich nicht mehr mit den ganzen Aurelianos durcheinander komme :D Dann gings.


Der war in meiner Ausgabe freundlicherweise gleich hinten drin :lol:
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du. (Mahatma Gandhi)
Benutzeravatar
Constanze
 
Beiträge: 5474
Registriert: So 20. Jan 2008, 12:44
Wohnort: Fráncfort del Meno (alemana)

Beitragvon Hawaii » Mi 13. Aug 2008, 12:34

Constanze hat geschrieben:
Hawaii hat geschrieben:Ich hab mir einen Stammbaum beim Lesen gemalt, damit ich nicht mehr mit den ganzen Aurelianos durcheinander komme :D Dann gings.


Der war in meiner Ausgabe freundlicherweise gleich hinten drin :lol:


Sehr praktisch :)
Hawaii
 
Beiträge: 16
Registriert: Fr 15. Feb 2008, 16:45

Beitragvon iku » Fr 3. Okt 2008, 23:39

Hast Du es schon mal Paulo Coelho versucht?
Mein Lieblingsbuch von ihm ist: Veronica decide morir.
Coelho ist für Deutsche leicht zu lesen, finde ich.
LG
iku
Todo es bueno tal y como es
Alles ist gut, so wie es ist!
Benutzeravatar
iku
 
Beiträge: 102
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 09:47
Wohnort: Peñìscola - antes Schleswig-Holstein

Beitragvon 1951Carlos » Sa 4. Okt 2008, 10:30

iku hat geschrieben:Hast Du es schon mal Paulo Coelho versucht?
Mein Lieblingsbuch von ihm ist: Veronica decide morir.
Coelho ist für Deutsche leicht zu lesen, finde ich.
LG
iku


Hola,

ich habe gegooglet, um mich über Paulo Coelho zu informieren, und bin fündig geworden.
"Veronica decide morir" gibt es als digitalisiertes Buch.

Saludos Carlos
Estoy muy agradecido a todos los que sean tan amables de corregir mis faltas gramaticales y ortográficas.
1951Carlos
 
Beiträge: 182
Registriert: Do 26. Jun 2008, 08:19
Wohnort: Koblenz / lengua materna alemán

Beitragvon iku » Sa 4. Okt 2008, 11:07

Danke Carlos, das ist ja eine geniale Auskunft. Das wusste ich noch nicht. Kannst Du mal sagen, wie man da jetzt drankommt? Ich blick irgendwie nicht durch.
Danke iku
Todo es bueno tal y como es
Alles ist gut, so wie es ist!
Benutzeravatar
iku
 
Beiträge: 102
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 09:47
Wohnort: Peñìscola - antes Schleswig-Holstein

Beitragvon 1951Carlos » Sa 4. Okt 2008, 13:05

iku hat geschrieben:Danke Carlos, das ist ja eine geniale Auskunft. Das wusste ich noch nicht. Kannst Du mal sagen, wie man da jetzt drankommt? Ich blick irgendwie nicht durch.
Danke iku


Hola iku,

einfach "hier anklicken"

Saludos Carlos
Estoy muy agradecido a todos los que sean tan amables de corregir mis faltas gramaticales y ortográficas.
1951Carlos
 
Beiträge: 182
Registriert: Do 26. Jun 2008, 08:19
Wohnort: Koblenz / lengua materna alemán

VorherigeNächste

Zurück zu Suche.. / Biete..| busco.. / ofrezco..

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron