Spanische Filme

Hier könnt ihr Dinge suchen und anbieten | Aquí podéis buscar y ofrecer cosas

Moderatoren: Inlinerin, mecmar

Spanische Filme

Beitragvon cotta » So 29. Jan 2006, 20:08

Hallo an alle.

Ich würde mir gerne einige spanische Filme zulegen und ich hab auch schon von einigen gehört. Allerdings kann ich weder mit den Namen der Schauspieler noch mit den Titeln viel anfangen. Vielleicht kann mir ja jemand helfen und mir sagen, welche von den Filmen sehenswert sind und was für ein Gerne sie sind:

Historias del Kronen
Amores perros
La vida de nadie
Bajarse al moro
Crimen ferpecto


Dankeschön!
Benutzeravatar
cotta
 
Beiträge: 13
Registriert: Di 17. Jan 2006, 21:45
Wohnort: Leipzig/Barcelona

Beitragvon beethoven7 » So 29. Jan 2006, 21:56

Ich habe crimen ferpecto gesehen und sehr gelacht... finde ich schon sehenswert!!
Pasos perdidos doy sobre la tierra
pues todo es aire.
- Lope de Vega
beethoven7
 
Beiträge: 587
Registriert: So 25. Dez 2005, 18:36
Wohnort: Deutschland

Beitragvon Rata » So 29. Jan 2006, 22:03

beethoven7 hat geschrieben:Ich habe crimen ferpecto gesehen und sehr gelacht... finde ich schon sehenswert!!



Dann werde ich mir den einmal besorgen ;-)

Hier findet sich eine Besprechung auf Deutsch:

http://www.cineman.ch/movie/2005/CrimenFerpecto/review.html

Lieber Gruß
Rata
Rata
 
Beiträge: 7277
Registriert: So 6. Nov 2005, 21:27

lieblingsfilm

Beitragvon michi-muc » So 29. Jan 2006, 22:33

Hallo,
mein absoluter spanischer Lieblingsfilm ist Thesis
solltet ihr euch mal ansehen.

Des weiteren die Serie Aki no hay kien viva

Übrigens, kennt jemand eine Möglichkeit, wie man in Deutschland antena3 empfangen kann?

Schönen Abend,
Michi
michi-muc
 
Beiträge: 5
Registriert: So 29. Jan 2006, 22:28
Wohnort: München

Re: lieblingsfilm

Beitragvon mecmar » So 29. Jan 2006, 23:01

michi-muc hat geschrieben:Des weiteren die Serie Aki no hay kien viva
Michi



Aki no hay kien viva ?

Diese Schreibweise ist ja grausam!

Der Name der Serie ist Aquí no hay quien viva. So weit ich weiss, kann man die Episoden auf DVD/Video bei El Corte Inglés kaufen. Die Frage ist, ob die ins Ausland verkaufen.

Amores perros ist, glaube ich, ein mexikanischer Film. Ich habe ihn nicht gesehen, soll aber sehr gut sein.

Bajarse al morro ist unzweifelhaft ein Klassiker mit spanischer Starbesetzung.

Ansonsten finde ich die älteren Filme von Pedro Almodóvar gut, z.B. Tacones lejanos.

Gruß
mecmar
Benutzeravatar
mecmar
 
Beiträge: 5491
Registriert: Di 9. Mär 2004, 19:05
Wohnort: Navarra, Spanien

Beitragvon janolo » Mo 30. Jan 2006, 03:12

amores perros ist hervorragend

auch gut ist el dia de la besta....... schwarzer humor vom feinsten

wie heissen eigentlich die oben genannten streifen auf deutsch
janolo
 
Beiträge: 7
Registriert: Mo 30. Jan 2006, 03:07

Beitragvon Tu204 » Mo 30. Jan 2006, 09:40

Habe gerade dieses Wochenende mit einjem spanischen Freund über Filme gesprochen und wir sind beide übereingekommen, dass die Historias del Kronen ziemlich grottig sind, vor allem vom künstlerischen Aspekt her.

Sehenswert für deutsches Auge ist es aus meiner Sicht nur aufgrund der doch recht anschaulichen Thematisierung des intensiven Lebens, dem sich Jugendliche in den späten 80ern zugewendet haben und welche Relation sie dann zueinander, zur Familie etc. pflegten oder nicht pflegten.

Alle anderen Filme sind uneingeschränkt lohnenswert, wenn Du allerdings noch nicht viel spanisches Kino gesehen hast, würde ich einige andere vorziehen.
Tu204
 
Beiträge: 6
Registriert: Mo 30. Jan 2006, 09:14
Wohnort: Köln

Beitragvon javisalas77 » Mo 30. Jan 2006, 13:34

Hallo zusammen,

Ich würde empfehlen (Film, Regisseur):

Noviembre (Achero Mañas)
Mar Adentro (Alejandro Amenávar)
La Pelota Vasca (Julio M¡edem)
Los Otros (Alejandro Amenávar)
Solas (Benito Zambrano)
Abre los Ojos (Alejandro Amenávar)
La flaqueza del Bolchevique (Martín Cuenca)
Los Lunes al Sol (Fernando Leon)
La Pasión Turca (Jaime de Armiñán)
Airbag (Juanma Bajo Ulloa)
El Joven Picasso (Juan Antonio Bardem)
Éxtasis (Mariano Barroso)
Son de Mar (Bigas Luna)
Viridiana (Luis Buñuel)
Calle 54 (Fernando Trueba)
Al sur de Granada (Fernando Colomo)
Lucía y el Sexo (Julio Medem)
Los Amantes del Círculo Polar (Julio Médem)
Tierra (Julio Médem)
El otro Lado de la Cama (Emilio Martinez Lázaro)
El Abuelo (J.L. Garci)
El Efecto Mariposa (Fernando Colomo)
Mi Vida sin mi (Isabel Coixet)
Días de Fútbol (David Serrano)

Sie sind, was meines Erachtens, ein Muss zu sehen.

Liebe Grüße,

Javier
Ich lerne Deutsch. Korrigiere mich bitte!


Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg
javisalas77
 
Beiträge: 63
Registriert: Mo 30. Mai 2005, 13:00
Wohnort: Köln

danke

Beitragvon cotta » Mo 30. Jan 2006, 15:40

vielen dank für die ganzen hilfreichen antworten!

damit komm ich schon ein ganzes stückchen weiter :)
Benutzeravatar
cotta
 
Beiträge: 13
Registriert: Di 17. Jan 2006, 21:45
Wohnort: Leipzig/Barcelona

Beitragvon Yeni » Mo 30. Jan 2006, 16:33

hola a todos...

also mich haut "el hijo de la novia" total um...
N super schöner argentinischer Film den man meiner Meinung nach einfach gesehen haben muss.

Grüsse
Yeni
Yeni
 
Beiträge: 6
Registriert: Mi 23. Nov 2005, 10:21

Beitragvon cotta » Mo 30. Jan 2006, 17:30

was haltet ihr von "nueve reinas"?

in was für ein genre könnte man den film einordnen??
Benutzeravatar
cotta
 
Beiträge: 13
Registriert: Di 17. Jan 2006, 21:45
Wohnort: Leipzig/Barcelona

Beitragvon javisalas77 » Mo 30. Jan 2006, 17:51

Hi Cotta,

9 Reinas finde ich persönlich auch hervorragend.
Und was das Genre angeht, na ja es ist Grundsätzlich eine Komödie, obwohl es ein ernster Hintergrund gibt.

Zum sehen auf jedem Fall! :D

LG,

Javier
Ich lerne Deutsch. Korrigiere mich bitte!


Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg
javisalas77
 
Beiträge: 63
Registriert: Mo 30. Mai 2005, 13:00
Wohnort: Köln

Beitragvon Guanche » Mo 30. Jan 2006, 18:48

Yeni hat geschrieben:hola a todos...

also mich haut "el hijo de la novia" total um...
N super schöner argentinischer Film den man meiner Meinung nach einfach gesehen haben muss.

Grüsse
Yeni

Yeni, du hast soo recht - ein super Film! Was mich auch umgehauen hat beim estreno 1999 in Madrid und dann hinterher immer wieder auf Video oder DVD: "La lengua de las mariposas" von Jose Luis Cuerda, der hier einige Kurrzgeschichten von Manuel Rivas zusammenbringt. Fernando Fernan Gómez in einer ungeheuer bewegenden Rolle eines alten maestros am Vorabend der faschistischen Machtübernahme in Galizien. Ein unbedingtes Muss! Und dann natürlich Almodóvar, mein Favorit hier "todo sobre mi madre"....
¡vamos al cine, entonces!
Benutzeravatar
Guanche
 
Beiträge: 166
Registriert: So 29. Jan 2006, 11:56
Wohnort: Dreyeckland (im Südwesten de la república)

Beitragvon Tu204 » Mo 30. Jan 2006, 22:02

@javisalas77: Super Liste, aber mit Almodovar hast Du's nicht so, oder ;-)?

Ein paar seiner Werke gehören in jedem Falle dazu, um einen cineastische Repräsentanten der movida madrilena dabeizuhaben, obgleich nicht alles leichte Kost:
Todo sobre mi madre
Hable con ella (Oscar-prämiert in 20??)
Mujeres al borde de un ataque de nervios

sowie die aus meiner Sicht viel zu schlecht kritisierten
Atame und
Kika

Für die neuere Generation könnte man noch einen Film von Mateo Gil empfehlen, der zumindest spannend ist.
Nadie conoce a nadie

Sowie (bereits in einem anderen Thread erwähnt)
Manolito Gafotas (Miguel Albaladejo, 1999)
Tu204
 
Beiträge: 6
Registriert: Mo 30. Jan 2006, 09:14
Wohnort: Köln

Beitragvon irinastan_2000 » Di 31. Jan 2006, 17:08

Hat jemand "Diario de una motocicleta" gesehen? Ich habe es sehr interessant gefindet... Es war aus Argentina, ich glaube...
Benutzeravatar
irinastan_2000
 
Beiträge: 40
Registriert: Di 12. Apr 2005, 20:07
Wohnort: Romania

Nächste

Zurück zu Suche.. / Biete..| busco.. / ofrezco..

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron