abandónico

Hier könnt ihr Fragen zu Übersetzungen stellen | Aquí podéis hacer preguntas con respecto a traducciones

Moderatoren: Inlinerin, mecmar

abandónico

Beitragvon Campanita » Do 9. Jul 2015, 07:53

Hola estimados foreros y foristas:

Estoy buscando el equivalente en alemán de esta palabra: abandónico, -a.

He aquí una definición:
(“Al que abandona se le dice abandónico.”)
La cita reproduce la respuesta que desde un sitio web se le dio a un consultante interesado en saber cómo se denomina la persona con tendencia a abandonar. Así, erróneamente, suele interpretarse el adjetivo / sustantivo abandónico,-ca, tecnicismo del psicoanálisis usado para referirse al individuo con una “perturbación del yo” descripta por la suiza Germaine Guex en su libro La névrose d’abandon (1950).
Esta neurosis afecta a personas de baja autoestima, que, por vivencias pasadas que se corresponden más con una actitud desafectiva de la madre que con un abandono real (para René Spitz, esta era la motivación fundamental), imaginan con profunda angustia que los otros, sus afectos, van a dejarlas. Algunos estudiosos prefieren denominar esta perturbación, que resulta de un conjunto de síntomas, síndrome del abandono.
Abandónico es quien teme el abandono y las frustraciones, no el que irresponsablemente se toma el pire.
Fuente: http://weblogs.clarin.com/revistaenie-e ... donico_ca/

Gracias y - lindo 9 de julio!!!!
Wie du kommst gegangen, so wirst du auch empfangen.<-> Man empfängt dich nach dem Gewand und entläßt dich nach dem Verstand.
Campanita
 
Beiträge: 2497
Registriert: Di 10. Jul 2007, 14:21

Re: abandónico

Beitragvon insight » Do 9. Jul 2015, 15:35

Hallo

In Reiner Stachs "Kafka: die frühen Jahre" ist von Verlassenheitsneurose, Verlassenheitssyndrom und vom Abandoniker ("empfindet sich selbst als ausgeschlossen, nicht-zugehörig, überzählig") die Rede.

REINER STACH: Kafka 36
(-) Die frühen Jahre
S. Fischer Verlag, 608 Seiten, € 34,00**

Beschreibung eines Kampfs, einer Jugend, einer Zeit. Der dritte Teil von Reiner Stachs großer Kafka-Biographie ist eigentlich der erste: Kindheit, Schule, Familie, frühe Freunde des wortmächtigen Abandonikers.

Trifft es das?
insight
 

Re: abandónico

Beitragvon Campanita » Do 9. Jul 2015, 16:23

Ja, super! Hätte ich nie gedacht, dass es das gibt: Abandoniker.
Wahrscheinlich wird häufiger die Verlassenheitsneurose bzw. das -syndrom verwendet, aber es ist doch gut zu wissen, dass dieses Wort auf Deutsch existiert.
Wat et nit all jit!!!
Danke und schönen Tag noch.
Wie du kommst gegangen, so wirst du auch empfangen.<-> Man empfängt dich nach dem Gewand und entläßt dich nach dem Verstand.
Campanita
 
Beiträge: 2497
Registriert: Di 10. Jul 2007, 14:21

Re: abandónico

Beitragvon nifufa » Mi 5. Aug 2015, 16:05

Campanita hat geschrieben:Ja, super! Hätte ich nie gedacht, dass es das gibt: Abandoniker.

Ich auch nicht, und habe deswegen mal etwas recherchiert. Reiner Stachs Buch habe ich nicht zur Hand und seine Wortwahl ist ein Unikat. Andere behelfen sich mit der bereits erwähnten Verlassenheitsneurose.
Suchergebnisse mit verlassen, Verlassenheit oder Neurose: 1, 0, 0. Wird weder im Duden noch im Wortschatz Deutsch verzeichnet.
Man könnte sich natürlich auch mit Verlassenheitsneurotiker behelfen, falls erwünscht.

Gruß
Por favor, corregidme, a fin de que pueda aprender. ¡Gracias!
Bitte korrigiert mich, damit ich etwas lerne. Danke!
nifufa
 
Beiträge: 781
Registriert: Do 6. Apr 2006, 12:01
Wohnort: RU*lengua materna alemán


Zurück zu Übersetzungen | traducciones

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste