el criadazgo

Hier könnt ihr Fragen zu Übersetzungen stellen | Aquí podéis hacer preguntas con respecto a traducciones

Moderatoren: Inlinerin, mecmar

el criadazgo

Beitragvon Campanita » Do 23. Jul 2015, 09:21

El criadazgo consiste en niños que son entregados (por su propia familia en casi todos los casos) a una familia que los “cría” a cambio de que los menores (en la gran mayoría de los casos son niñas) realicen las tareas del hogar. Esto es retribuido por la familia a la que es entregado el niño, con los estudios, la comida y la ropa al menor.
Esto, en teoría. En la realidad, se trata de una esclavitud moderna porque nunca los mandan a la escuela, es más, los maltratan y a veces abusan sexualmente de ellos, especialmente de las chicas. En Paraguay son los "criaditos", en Perú los llaman "ahijados", en Haití, "restavek" (reste avec - se queda con).
La Organización Internacional del Trabajo (OIT), que tiene un programa para la erradicación del trabajo infantil (IPEC), estima que en el mundo hay unos 15 millones de chicos en esta condición.

http://www.ilo.org/ipec/lang--en/index.htm

Kann man dazu auf Deutsch nur "Kinderarbeit" sagen oder gibt es noch andere Begriffe?

Bin gespannt auf Vorschläge und Beiträge!

Saluditos.
Wie du kommst gegangen, so wirst du auch empfangen.<-> Man empfängt dich nach dem Gewand und entläßt dich nach dem Verstand.
Campanita
 
Beiträge: 2497
Registriert: Di 10. Jul 2007, 14:21

Re: el criadazgo

Beitragvon insight » Do 23. Jul 2015, 09:38

Tach!

Ein bisschen gegoogelt und schon haben wir ne Lösung:

"Verdingkinder", in der Schweiz.

https://en.wikipedia.org/wiki/Verdingkinder

Schön'n Tach noch.
insight
 

Re: el criadazgo

Beitragvon Campanita » Do 23. Jul 2015, 10:11

Super schnelle Antwort!

Aus dem Wiki-Artikel, auf Deutsch:

Verdingkinder, meistens Waisen- und Scheidungskinder, wurden von 1800 bis in die 1960er-Jahre[1] von den Behörden den Eltern weggenommen und Interessierten öffentlich feilgeboten. Bis zum Anfang des 20. Jahrhunderts wurden die Kinder oft auf einem Verdingmarkt versteigert.
Ähnlich wurden in Deutschland vom 19. Jahrhundert bis etwa 1921 Bergbauernkinder, die sogenannten Schwabenkinder aus Vorarlberg, Tirol, Südtirol und auch der Schweiz, die alljährlich im Frühjahr durch die Alpen zu den Kindermärkten hauptsächlich nach Oberschwaben zogen, zur Kinderarbeit vermittelt.

Die zwei von mir markierten Passagen stellen meiner bescheidenen Meinung nach jedoch einen Unterschied zum von mir angesprochenen Phänomen dar: hier waren es Behörden, dort sind es private "Abkommen" zwischen den Eltern und den "empfangenden Familien".

Interessante Parallele!

Weiter fundierte Beiträge hochwillkommen!
Wie du kommst gegangen, so wirst du auch empfangen.<-> Man empfängt dich nach dem Gewand und entläßt dich nach dem Verstand.
Campanita
 
Beiträge: 2497
Registriert: Di 10. Jul 2007, 14:21

Re: el criadazgo

Beitragvon insight » Do 23. Jul 2015, 12:36

In der Schweiz sind es Verdingkinder.

Auf Haiti sind es Restaveks.

Überall sind es "minderjährige Haussklaven" - siehe http://www.adveniat.de/fileadmin/user_upload/Bilder_Content/Schulmaterial/Bausteine_2009.pdf (M18).

Od'r?
insight
 

Re: el criadazgo

Beitragvon Campanita » Fr 24. Jul 2015, 08:02

padrino = Pate

padrinazgo = Patenschaft

criado = definición de la Real Academia: 3° acepción. masculino. y femenino. anticuado. Persona que ha recibido de otra la primera crianza, alimento y educación. = Zögling; Ziehkind

Criadazgo = Ziehkindschaft?

Que opinan los demás? Gracias a insight por sus aportes.

Saludos.
Wie du kommst gegangen, so wirst du auch empfangen.<-> Man empfängt dich nach dem Gewand und entläßt dich nach dem Verstand.
Campanita
 
Beiträge: 2497
Registriert: Di 10. Jul 2007, 14:21

Re: el criadazgo

Beitragvon nifufa » Mi 5. Aug 2015, 16:22

Zögling o Ziehkind suena bastante anticuado. ¿Por qué no Pflegekind? En todo caso se pierde la explotación como es el caso para criado. ¿Quizá in Pflege geben equivale a criadazgo?

Saludos
Por favor, corregidme, a fin de que pueda aprender. ¡Gracias!
Bitte korrigiert mich, damit ich etwas lerne. Danke!
nifufa
 
Beiträge: 781
Registriert: Do 6. Apr 2006, 12:01
Wohnort: RU*lengua materna alemán

Re: el criadazgo

Beitragvon Campanita » Mi 5. Aug 2015, 22:31

Nun, wenn du jemanden aufziehst, heißt das nicht a priori, dass du mit ihm sehr pfleglich umgehst; du ziehst ihn groß = Ziehkind; du pflegst und gehst sorgsam mit ihm um = Pflegekind.
Wenn du daran denkst, dass der criado, (definición DRAE: 2. m. y f. Persona que sirve por un salario, y especialmente la que se emplea en el servicio doméstico.)auf Deutsch der (Haus)Diener, seinen Namen von criar = großziehen hat, finde ich Pflegekind nicht passend.
Natürlich (?) gibt es den criadazgo in Deutschland nicht (?) oder nicht mehr, d.h es werden nicht mehr Kinder ins Haus genommen, um billige Arbeitskräfte zu bekommen oder sie, Gott behüte, als Sklaven zu halten. Wenn dir Ziehkind und Zögling veraltet vorkommen, dann vielleicht, weil dir das System veraltet vorkommt, aber in unseren Ländern gibt es das leider noch und einen kleinen Haussklaven, der nach den System des criadazgo in einen Haushalt gekommen ist, auf Deutsch als "Pflegekind" zu bezeichnen, weckt beim deutschen Leser auf keinen Fall die negativen Assoziationen, finde ich.
Saludos.
Wie du kommst gegangen, so wirst du auch empfangen.<-> Man empfängt dich nach dem Gewand und entläßt dich nach dem Verstand.
Campanita
 
Beiträge: 2497
Registriert: Di 10. Jul 2007, 14:21

Re: el criadazgo

Beitragvon nifufa » Do 6. Aug 2015, 12:34

Campanita hat geschrieben:Nun, wenn du jemanden aufziehst, heißt das nicht a priori, dass du mit ihm sehr pfleglich umgehst; du ziehst ihn groß = Ziehkind; du pflegst und gehst sorgsam mit ihm um = Pflegekind.


Ich glaube, Du missbrauchst die Etymologie in diesem Fall. Frag doch einfach mal im Freunden- und Bekanntenkreis, ob sie Ziehkinder kennen. Wenn man dir verduzte Blicke zuwirft, gebrauche Pflegekinder.
Laut Duden ist Ziehkind wohl in Austria gebräuchlich, in Deutschland dagegen Pflegekind etabliert und durchaus neutral. Soll jedoch ein für das Kind negatives Verhältnis ausgedrückt werden, sind ungewohnte Ausdrücke wie Ziehkind oder gar Haltekind durchaus nicht fehl.
Wenn criadazgo negativ ist, was wäre das positive Gegenstück?

Gruß
Por favor, corregidme, a fin de que pueda aprender. ¡Gracias!
Bitte korrigiert mich, damit ich etwas lerne. Danke!
nifufa
 
Beiträge: 781
Registriert: Do 6. Apr 2006, 12:01
Wohnort: RU*lengua materna alemán

Re: el criadazgo

Beitragvon Campanita » Do 6. Aug 2015, 15:27

Hallo nifunifa,
es handelt sich um untenstehenden Zeitungsartikel.
In diesem Fall mit "Pflegekinder" zu übersetzen, kommt mir nicht passend vor.
Das Phänomen der Ziehkindschaft ist in akademischen Kreisen bekannt (siehe Fundstellen im Netz:https://www.google.de/webhp?sourceid=chrome-instant&ion=1&espv=2&ie=UTF-8#q=ziehkindschaft&start=20). Ob meine Freunde und Bekannten verdutzt gucken, ist in diesem Fall irrelevant.
Positives Gegenstück ist natürlich die tutela.
Wäre dir wirklich sehr für einen passenden Übersetzungsvorschlag verbunden!

Cordiales saludos.

Diario ABC Color, Paraguay
13 DE ENERO DE 2015 13:41
Denuncian caso de criadazgo

La Secretaría Nacional de la Niñez y la Adolescencia presentó este martes una denuncia formal por la posible comisión del hecho punible de criadazgo, previsto en la ley de lucha contra la trata de personas.

Tras una publicación en nuestro diario de un posible caso de criadazgo, la Secretaría Nacional de la Niñez y la Adolescencia presentó una denuncia ante la fiscal Nathalia Acevedo San Martín. Ya esta mañana, la entidad anunció que realizaría la presentación.

La denuncia publicada en nuestro diario daba cuenta de que en un grupo cerrado de la red social Facebook, donde se ofrece y pide personal para limpieza y niñeras, una mujer consultó si alguien tenía una “compañerita” para jugar con su nena a lo que recibió respuestas de varias personas adultas, entre ellas algunas que ofrecían a menores de edad. La Secretaría Nacional de la Niñez y Adolescencia indicó que tanto quien pide como quien ofrece niñas podría incurrir en el delito de criadazgo, que desde el 2012 está previsto en la ley.

ABC Color trató de contactar con la mujer que pidió la “compañerita” para su hija, pero no tuvo respuesta. Sin embargo, la misma escribió en su muro de Facebook que ella no quiere una criada, sino una niña que pueda jugar con su hija. Alegó que trabaja en su propia casa, donde tiene un negocio y que es una persona humilde pero no un “ monstruo”.

La investigación queda a cargo de la Fiscalía que deberá definir si se incurrió o no en algún delito. El criadazgo es considerado una forma de trabajo infantil peligroso, ya que las niñas y niños son alejados de sus hogares y quedan completamente bajo el control de personas extrañas.
Wie du kommst gegangen, so wirst du auch empfangen.<-> Man empfängt dich nach dem Gewand und entläßt dich nach dem Verstand.
Campanita
 
Beiträge: 2497
Registriert: Di 10. Jul 2007, 14:21

Re: el criadazgo

Beitragvon nifufa » Do 6. Aug 2015, 17:53

S.23f Gesetzlich wird offensichtlich zwischen trabajo infantil und criadazgo unterschieden. Die Definition ist offenbar unbezahlte Hausarbeit, trabajo infantil domestic, und gleichzeitige Unterbringung in einem fremden Haushalt, aber eindeutig negativ, was mir nicht klar war (genaue Methodologie S.26, FN27). Ich hatte den Eindruck, es käme zum Missbrauch.
Warum nicht der erste Vorschlag? Die Bedeutung ist ableitbar, sich verdingen. Ob es zwischen 2 Parteien des Privatrechts oder durch staatliche Behörden erfolgt, ist nebensächlich, wenn das Gesetz das Wohlergehen von Kindern zum Ziel hat.
Bei Gesetzen gibt es oft nationale Besonderheiten, hier kommen kulturelle hinzu. Falls es mit einem bestimmten Wort übersetzt wird, auch Ziehkindschaft, sollten beim ersten Mal der Begriff genauer bestimmt werden, damit unbefangenen Lesern klar ist, worum es geht, neutral unbezahltes Hauspersonal im Kindesalter?

Gruß
Por favor, corregidme, a fin de que pueda aprender. ¡Gracias!
Bitte korrigiert mich, damit ich etwas lerne. Danke!
nifufa
 
Beiträge: 781
Registriert: Do 6. Apr 2006, 12:01
Wohnort: RU*lengua materna alemán

Re: el criadazgo

Beitragvon Campanita » Fr 7. Aug 2015, 14:17

Vielen Dank!
Wie du kommst gegangen, so wirst du auch empfangen.<-> Man empfängt dich nach dem Gewand und entläßt dich nach dem Verstand.
Campanita
 
Beiträge: 2497
Registriert: Di 10. Jul 2007, 14:21


Zurück zu Übersetzungen | traducciones

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste