NEU: me suda la polla

Hier könnt ihr Fragen zu Übersetzungen stellen | Aquí podéis hacer preguntas con respecto a traducciones

Moderatoren: Inlinerin, mecmar

NEU: me suda la polla

Beitragvon drawille » Mi 29. Jul 2015, 06:43

Guten Morgen,

was bedeutet : Me suda la polla el nombre de la empresa? Dieses "me suda" habe ich schon häufiger gehört, soll etwas Ungehöriges sein.

Grüße

Edit:
Titel an die Debatte im Thread angepasst.
(Inlinerin, 1.8.15)
drawille
 
Beiträge: 20
Registriert: Di 10. Apr 2007, 14:44
Wohnort: Tenerife

Re: me suda la polla

Beitragvon Inlinerin » Mi 29. Jul 2015, 11:59

drawille hat geschrieben:... soll etwas Ungehöriges sein.

Hallo drawille,

der Ausdruck ist mir bislang nicht untergekommen, aber das DRAE hilft meistens einigermaßen weiter.
Vulgär/malsonante ist zunächst gemäß Bedeutung 3 la polla.
Das Verb sudar findest Du da natürlich auch... :wink:

Gibt Dir das ein bisschen mehr Klarheit?
Saludos, Inlinerin
"Das Leben ist das, was wir erinnern und wie wir erinnern, um davon zu erzählen." (Gabriel García Márquez)
Benutzeravatar
Inlinerin
 
Beiträge: 13136
Registriert: Mi 15. Feb 2006, 14:05
Wohnort: Berlin, Muttersprache deutsch, Arbeitssprachen spanisch und französisch

Re: me suda la polla

Beitragvon NN » Mi 29. Jul 2015, 12:02

drawille hat geschrieben:was bedeutet : Me suda la polla el nombre de la empresa? Dieses "me suda" habe ich schon häufiger gehört, soll etwas Ungehöriges sein.

http://www.urbandictionary.com/define.p ... a+la+polla
Interessiert mich nicht die Bohne | als wenn in China ein Sack Reis umfällt | ...
würde man vllt auf Deutsch sagen

me suda isr der unproblematische Teil...

LG
http://www.earthlings.com/
ä ö ü Ä Ö Ü ß ñ á é í ó ú ¿ ¡
NN
 
Beiträge: 1813
Registriert: Di 14. Mär 2006, 20:40

Re: me suda la polla

Beitragvon jordi picarol » Mi 29. Jul 2015, 12:16

La expresión no puede ser más grosera y ordinaria/vulgar.
Saludos
Jordi
SALUT i FORÇA AL CANUT
Benutzeravatar
jordi picarol
 
Beiträge: 888
Registriert: Do 19. Nov 2009, 01:09

Re: me suda la polla

Beitragvon NN » Mi 29. Jul 2015, 14:01

jordi picarol hat geschrieben:La expresión no puede ser más grosera y ordinaria/vulgar.

Pues, puede que "Das geht mir am Arsch vorbei" sea el nivel lingüistico que corresponda más al dicho espanyol.
http://www.earthlings.com/
ä ö ü Ä Ö Ü ß ñ á é í ó ú ¿ ¡
NN
 
Beiträge: 1813
Registriert: Di 14. Mär 2006, 20:40

Re: me suda la polla

Beitragvon insight » Do 30. Jul 2015, 10:30

jordi picarol hat geschrieben:La expresión no puede ser más grosera y ordinaria/vulgar.

Da kann ich Dir nur zustimmen. Der Ausdruck ist derart ordinär, dass er nicht in ein Sprachforum gehört. Vielleicht sollte der Beitrag ganz gelöscht werden, da er weder jugendfrei noch salonfähig ist. Ich schlage vor, neben dem Amt des Moderatoren noch das Amt des Forumsmoralisten einzuführen, damit solche Beiträge umgehend gelöscht werden und außer dem Autoren selbst keinem Forumsmitglied gelesen werden können. Wo kämen wir denn dahin, wenn hier jeder schreiben würde, was ihm grad in den Sinn kommt oder er gerade in der Gosse aufgeschnappt hat.

[Ironie OFF]
insight
 

Re: me suda la polla

Beitragvon Campanita » Do 30. Jul 2015, 14:00

An diesen beiden Ausdrücken sieht man wieder einmal bestätigt, dass die romanischen Sprachen mit sexuellen Begriffen fluchen, wohingegen im Deutschen Fäkal- und Analsprache vorherrscht.
Moralisierende Kommentare mit erhobenem Zeigefinger lässt man am Besten unbeachtet. Natürlich muss man wissen, welchem Sprachregister ein Ausdruck zuzurechnen ist. Und man muss die Entwicklung der Sprache berücksichtigen. Eine heute achtzigjährige deutsche Frau hat auch erst einmal umdenken müssen, als 'geil' im Mund der Jugendlichen der Siebziger nicht mehr das bedeutete, was sie in ihrer Backfischzeit gelernt hatte.
Selbst würde ich weder den spanischen noch den deutschen Ausdruck leichtfertig verwenden, zumal ich einen Penis noch nie 'polla' genannt habe; das Wort wird in Argentinien für einen gemeinsamen Wetteinsatz benutzt, d. h. jeder wirft beim Wetten, z. B. auf das Ergebnis eines Fußballspiels, den gleichen Betrag in einen gemeinsamen Topf und der/die Sieger bekommt alles bzw. teilen es unter sich auf.
Soy esclava de mis palabras y dueña de mis silencios.
Wie du kommst gegangen, so wirst du auch empfangen.<-> Man empfängt dich nach dem Gewand und entläßt dich nach dem Verstand.
Campanita
 
Beiträge: 2497
Registriert: Di 10. Jul 2007, 14:21

Re: me suda la polla

Beitragvon jordi picarol » Do 30. Jul 2015, 15:35

Yo, cuando alguien me advierte sobre la expresión "leck mich im Arsch" -Mozart aparte- , se lo agradezco. El conocimiento de todo tipo de expresiones de un idioma forma parte del dominio del mismo. Pero no es menos importante el saber como y cuando usarlas o no.
Saludos
Jordi
SALUT i FORÇA AL CANUT
Benutzeravatar
jordi picarol
 
Beiträge: 888
Registriert: Do 19. Nov 2009, 01:09

Re: me suda la polla

Beitragvon NN » Do 30. Jul 2015, 18:05

jordi picarol hat geschrieben:Yo, cuando alguien me advierte sobre la expresión "leck mich im Arsch" -Mozart aparte- , se lo agradezco. El conocimiento de todo tipo de expresiones de un idioma forma parte del dominio del mismo. Pero no es menos importante el saber como y cuando usarlas o no.

Completamente de acuerdo contigo, y por eso te agradezco por la clarificación acerca del uso de esa expresión. Gracias!
http://www.earthlings.com/
ä ö ü Ä Ö Ü ß ñ á é í ó ú ¿ ¡
NN
 
Beiträge: 1813
Registriert: Di 14. Mär 2006, 20:40

Beitragvon drawille » Fr 31. Jul 2015, 06:04

insight hat geschrieben:
jordi picarol hat geschrieben:La expresión no puede ser más grosera y ordinaria/vulgar.

Da kann ich Dir nur zustimmen. Der Ausdruck ist derart ordinär, dass er nicht in ein Sprachforum gehört. Vielleicht sollte der Beitrag ganz gelöscht werden, da er weder jugendfrei noch salonfähig ist. Ich schlage vor, neben dem Amt des Moderatoren noch das Amt des Forumsmoralisten einzuführen, damit solche Beiträge umgehend gelöscht werden und außer dem Autoren selbst keinem Forumsmitglied gelesen werden können. Wo kämen wir denn dahin, wenn hier jeder schreiben würde, was ihm grad in den Sinn kommt oder er gerade in der Gosse aufgeschnappt hat.

[Ironie OFF]

Das habe ich nicht in der Gosse aufgeschnappt, sondern ist die Überschrift eines Artikels der Tageszeitung "La Opinion" vom 29. 07. 2015, die auf Teneriffe erscheint und darin einen Politiker zitiert. Daher finde ich diesen Beitrag - falls es nicht Satire sein sollte - völlig daneben und hilft niemanden in einem Forum. Ehrlich gesagt, ich bin schockiert über solch einen Ausfall. Allen anderer vielen Dank!!!
drawille
 
Beiträge: 20
Registriert: Di 10. Apr 2007, 14:44
Wohnort: Tenerife

Beitragvon Inlinerin » Fr 31. Jul 2015, 07:32

drawille hat geschrieben:
insight hat geschrieben:[Ironie OFF]

... Daher finde ich diesen Beitrag - falls es nicht Satire sein sollte - völlig daneben ...

Hallo drawille,

insights Beitrag war deutlich als Ironie gekennzeichnet. Du hast das oben sogar selbst zitiert.
Also bitte etwas Dampf rausnehmen. :wink:
Saludos, Inlinerin
"Das Leben ist das, was wir erinnern und wie wir erinnern, um davon zu erzählen." (Gabriel García Márquez)
Benutzeravatar
Inlinerin
 
Beiträge: 13136
Registriert: Mi 15. Feb 2006, 14:05
Wohnort: Berlin, Muttersprache deutsch, Arbeitssprachen spanisch und französisch

Beitragvon Campanita » Fr 31. Jul 2015, 08:12

drawille hat geschrieben: die Überschrift eines Artikels der Tageszeitung "La Opinion" vom 29. 07. 2015, die auf Teneriffe erscheint und darin einen Politiker zitiert.

Na wenn das so ist, dann sollte der Kommentar
"La expresión no puede ser más grosera y ordinaria/vulgar."
an diese Tageszeitung gerichtet werden. Die haben das anscheinend nicht mitbekommen, dass man so etwas nicht drucken darf, auch wenn es ein Politiker (anscheinend in der Öffentlichkeit) gesagt hat.
Wäre schön gewesen, wenn wir alle von Anfang an gewusst hätten, dass es sich um eine Fundstelle aus einer spanischen Zeitung handelt.
El tan mentado contexto ...
Wie du kommst gegangen, so wirst du auch empfangen.<-> Man empfängt dich nach dem Gewand und entläßt dich nach dem Verstand.
Campanita
 
Beiträge: 2497
Registriert: Di 10. Jul 2007, 14:21

Beitragvon insight » Fr 31. Jul 2015, 16:52

Campanita hat geschrieben:
drawille hat geschrieben: die Überschrift eines Artikels der Tageszeitung "La Opinion" vom 29. 07. 2015, die auf Teneriffe erscheint und darin einen Politiker zitiert.

Na wenn das so ist, dann sollte der Kommentar
"La expresión no puede ser más grosera y ordinaria/vulgar."
an diese Tageszeitung gerichtet werden. Die haben das anscheinend nicht mitbekommen, dass man so etwas nicht drucken darf, auch wenn es ein Politiker (anscheinend in der Öffentlichkeit) gesagt hat.
Wäre schön gewesen, wenn wir alle von Anfang an gewusst hätten, dass es sich um eine Fundstelle aus einer spanischen Zeitung handelt.
El tan mentado contexto ...


Die Anzahl der Missetäter hält sich in Grenzen. Die paar seriösen Medien sind schnell abgearbeitet:

http://www.elmundo.es/madrid/2015/07/28 ... b45aa.html

http://www.europapress.es/nacional/noti ... 83839.html

http://www.noticiasdenavarra.com/2015/0 ... dicatario#

http://notdehoy.com/asa%C2%AD-contratab ... dicatario/

http://portalgrancanaria.es/as-contrata ... dicatario/


:wink:
insight
 

Beitragvon jordi picarol » Fr 31. Jul 2015, 20:52

Efectivamente. La prensa nacional se hace eco de las desafortunadas manifestaciones y deja claro la baja estofa del individuo que las pronuncia.
Saludos
Jordi
SALUT i FORÇA AL CANUT
Benutzeravatar
jordi picarol
 
Beiträge: 888
Registriert: Do 19. Nov 2009, 01:09

Beitragvon Inlinerin » Sa 1. Aug 2015, 06:00

Campanita hat geschrieben:... Tageszeitung ... Die haben das anscheinend nicht mitbekommen, dass man so etwas nicht drucken darf, auch wenn es ein Politiker (anscheinend in der Öffentlichkeit) gesagt hat.

Sieht ganz danach aus, als ob es dort ein bisschen rauer zugeht. In diesem Zusammenhang bin ich nämlich noch auf diesen Satz gestoßen:

    "... la presidenta del PP de Madrid, Esperanza Aguirre, quiere expulsar a* diputado [el ex primer teniente de alcalde de Valdemoro (Madrid) y concejal de Hacienda José Javier Hernández (PP), a quien se adjudica la expresión que estamos discutiendo] que dijo estaba para “tocarse los huevos”. - Efe/E.P." --> Quelle
*) Debería ser al, tal como se ve en este artículo.

Kein Kommentar zum Sachverhalt - wir sind ein Sprachenforum.
Vielen Dank an Jordi für das Suchen und Zusammentragen von Belegstellen und an NN für den Vorschlag eines deutschen Äquivalents. Wir haben das so ins Wörterbuch aufgenommen.

Campanita hat geschrieben:Wäre schön gewesen, wenn wir alle von Anfang an gewusst hätten, dass es sich um eine Fundstelle aus einer spanischen Zeitung handelt.
El tan mentado contexto ...

Danke für den Hinweis. Von Zeit zu Zeit ist der offenbar immer mal wieder nötig.
Saludos, Inlinerin
"Das Leben ist das, was wir erinnern und wie wir erinnern, um davon zu erzählen." (Gabriel García Márquez)
Benutzeravatar
Inlinerin
 
Beiträge: 13136
Registriert: Mi 15. Feb 2006, 14:05
Wohnort: Berlin, Muttersprache deutsch, Arbeitssprachen spanisch und französisch

Nächste

Zurück zu Übersetzungen | traducciones

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron